Gauverband 1
Vorstandschaft
Gebiete
Wissenswertes
Termine
Vereine
Berichte
Gaugruppe
Volksmusik
Formulare
GEMA
Tänze
Brauchtum
Impressum

Gspuit, gsunga und geplattlt als Zeichen echten Brauchtums

Echtes und heimatverbundenes Brauchtum nach guter Sitte pflegen und nach außen zeigen gelang dem Trachtenverein GTEV „D´Jenbachtaler“ Bad Feilnbach bei einem abwechslungsreichen und stimmungsvollen Hoagart im Saal des Kistlerwirt. Die Hauptdarsteller waren dabei Kinder und Aktive, die eine unschätzbar wertvolle Jugend- und Vereinsarbeit unter dem Motto „Gsunga und Gspuit“ und abwechselnd schneidigen Plattlern und Tanzdarbietungen der Kindergruppe und der Aktiven vor gut gelauntem Publikum präsentierten. Begeistert vom Programm und vor allem von unbefangenen jungen Talenten waren die Vorstände Marinus Moser und Sebastian Gasteiger, gleichzeitig durch den Nachmittag führend, sowie Ehrenvorstand Wast Gasteiger (Learl), der sich angesichts einer hervorragend organisierten Veranstaltung eine bessere Beteiligung an Zuschauern aus den Reihen der Bad Feilnbacher Trachtler und teils auch Angehörigen der Interpreten gewünscht hätte.

Brauchtum und Kultur vorbildhaft weitertragen sei Auftrag vom Gauverband 1 her und der Trachtensache im Allgemeinen, wie Vorstand Marinus Moser hervorhob und den Verantwortlichen in der Vorbereitung eines kurzweiligen Nachmittags großes Lob zollte. Dazu gehörte Elisabeth Buchberger für die Zusammenstellung der Gesangs- und Musikgruppen. Jugendwartinnen Barbara Buchner und Burgi Kolb sowie Vorplattler Hartl Meier hatten ihre Kindergruppe auf schneidige Auftritte eingestimmt. Die musikalische Begleitung für alle Plattlergruppen übernahm Marinus Litzlfelder und zu zwei Tanzfiguren der Kinderplattler auch Nachwuchsziacherer Maxi Buchberger im Duett.

In erster Linie führte Kinder und Jugendliche das Zepter bodenständiges und heimatverbundenes Kulturgut zum Besten zu geben. Den musikalischen Reigen nach einem glanzvollen Auftanz der Kindergruppe, eröffnete der Blasmusiknachwuchs der Musikkapelle Bad Feilnbach unter der Leitung von Stefan Kirchberger mit einem schneiden Marsch sowie im Verlauf der harmonischen Stunden mit weiteren unterhaltsamen Blasmusikweisen und -stücken. Als Aushängeschild vorbildlicher Chorarbeit bestätigte der Feilnbacher Kinderchor unter der Leitung von Rosi Weinhart in Begleitung von Elisabeth Buchberger an der Zither und Barbara Moser an der Gitarre. Als hoffnungsvoller Nachwuchs mit dem Instrument „Ziach“ entpuppten sich Tobias Seebacher und Vreni Buchner, die sich bei dieser Gelegenheit gleichzeitig über Premierenapplaus freuen durften. Vreni versuchte dabei mit Freundin Johanna Moser als Duo Ziach und Gesang auf sich aufmerksam zu machen. Zart und fein können Töne nur aus Harfen sein, wie Hannah Seebacher und Johanna Moser beispielgebend unter Beweis stellten. Als kleine Stubenmusi sorgten einmal Marlene Kaffl und Veronika Buchberger und zum anderen Theresa Maier zusammen mit Elisabeth Buchberger für klang- und reizvolle Trios. Musik- und Sangeskultur vorbildlich in den Elternhäusern pflegen bewies Rosmarie Rauscher und ihr Gschwister-Gsang als gehörte Gäste vom GTEV „Immergrün“ Au.

Einen gelungenen und hererfrischenden Hoagart wie diesen nutzten die beiden engagierten Vorstände des letztjährigen Gaufestausrichters, der im Gauverband beispielgebende Spuren mit Vorzeigecharakter hinterlassen hat, zwei ausscheidende Mitglieder aus der Vorstand zu ehren. Nach sieben Jahren unermüdlichem Wirken als Dirndlverteterin, fleißige Teilnehmerin bei Vereins-, Gebiets- und Gaupreisplatteln und Gaudirndldrahn, Tragen des Patenbandes am letztjährigen Gaufest „Dahoam“ sowie sich Einbringen wo sie als guter Geist gebraucht wurde, stellte Maria Müllauer ihr Amt zur Verfügung.

Acht Jahre volle Verantwortung als erster Vorplattler tragen seien genug, meinte Hias (Matthias) Kaffl. Zu seinen Verdiensten gehörten, die Jugend die Kultur des Plattlelns weiterzugeben, sich an den verschiedensten Veranstaltungen beteiligen und zum Wohle der Feilnbacher Trachtler mit vorbereiten, sich beim Gaufest mit Ideen einbringen und einiges andere.

Beide bekamen zur Erinnerung Bilder überreicht.

Peter Strim

IMG_2212

Eine herrliche Premiere feierte Tobias Seebacher an seiner Ziach

IMG_2218

Schneidige bodenständige Plattler und Tänze präsentierte Kindergruppe

IMG_2226

Hannah und Johanna sorgten bei ihren sanften Harfenklängen für staades Lauschen

IMG_2230

Ein Duo mit Zukunft Johanna Moser und Vreni Buchner

IMG_2232

Kleine Stubenmusi mit Stärke Marlene Kaffl und Veronika Buchberger in Begleitung von Mama Elisabeth Buchberger.

IMG_2251

Perfektion und Erfahrung die Aktiven beim "Mühlradl"

IMG_2253

Gut gelerntes Zusammenspiel, Gitarrenduo Theresa Maier (re.) und Veronika Buchberger in Zitherbegleitung von Elisabeth Buchberger

IMG_2287

Als tragende Säulen wurden ehemaliger 1. Vorplattler Hias Kaffl und die letzt amtierende Dirndlvertreterin Maria Müllauer von Vorstand Marinus Moser (li) und Sebastian Gasteiger (re.) verabschiedet

IMG_2288

Frisch, fröhlich und klar waren die Gesänge von Feilnbacher Kinderchor

IMG_2301

IMG_2301

Herrliche und lausbüberische Stücke brachte der Gschwister-Gsang aus Au zum Besten